NRW-Liga - Saison 2011/2012
Banner des vorgezogenen Spiels vom 31. Spieltags bei FC Viktoria Köln

Auf nach Köln

Zum vorgezogenen Spiel des 31. Spieltags ging es heute die A57 entlang in die Domstadt Köln.
 

Feierabendstau auf dem Kölner Ring

Trotz des (zu erwartenden) Feierabendstaus auf den Autobahnen kamen die beiden Uerdinger Fanbusse (anders als letzte Woche in Siegen) rechtzeitig am Stadion an.
 

Blick auf das neue Müngersdorfer Stadion

Vor fast genau 13 Jahren hatte der KFC sein letztes Meisterschafts-
gastspiel in Köln-Müngersdorf...
 

Blick in die Kölner WM-Arena vor dem Spiel.

... am 30.04.1999 verlor der KFC in der 2. Bundesliga beim 1. FC Köln mit 0:4. Damals stand noch das alte weitläufige Müngersdorfer Stadion an der Stelle an der heute die enge WM-Arena steht.
 

Uerdinger Fanblock in Köln

Die Uerdinger Fans waren im Ober- und Unterrang der Nordtribüne untergebracht, die Kölner durften auf der Gegentribüne Platz nehmen. Die anderen Stadionbereiche blieben gesperrt.
 

1. FC-Fans auf der Gegentribüne

Das Spiel gegen den KFC lockte auch ein paar 1. FC’ler ins Stadion, die sich den Uerdinger Gästemob mal aus der Nähe ansehen wollten.
 

Blick auf den Viktoria-Sektor

Blick auf die Kölner Zuschauer.
 

Uerdinger Fanblock in Köln zum Intro

Zum Intro gab es blau-rote Luftballons im gut gefüllten Gästeblock.
 

Uerdinger Fanblock in Köln zum Intro


 

Uerdinger Fanblock in Köln zum Intro


 

Uerdinger Fanblock in Köln zum Intro


 

Blick auf die Gegentribüne

Der von Viktoria Köln anvisierte Zuschauerrekord für ein NRW-Liga-Spiel von rund 12.600 Zuschauern wurde deutlich verfehlt. 3.800 Zuschauer waren zum Spitzenspiel nach Müngersdorf gekommen. Selbst ohne das zeitgleich stattfindende Champions-League-Spiel der Bayern in Madrid wäre der Rekordversuch sicher gescheitert. Dennoch dürfte es für die Viktoria der Heimspiel-Zuschauerrekord in der knapp 2-jährigen Vereins-
historie des FC 1904 (dessen Gründungsdatum laut Stadionzeitung der 22.06.2010 ist) gewesen sein.
 

Uerdinger Support in Köln

Während des gesamten Spiels gaben die Uerdinger Fans den Ton im Stadion an und gaben sich sehr sangesfreudig.
 

Uerdinger Spruchband Nr. 1

Eines von drei Spruchbändern im Uerdinger Block (Nr. 2 lautete: IHR SEID NUR EIN MARKETINGPRODUKT; Nr. 3: GERMANIA DATTENFELD - GERMANIA WINDECK - FICKTORIA KÖLN: 3 HUREN - 1 ZUHÄLTER)
 

Schalparade

Blau-rote Schal- und Fahnenparade nachdem der KFC das Spiel gedreht hatte.
 

11-12_31_koeln-kfc_18

Rund 10 Minuten vor dem Abpfiff kam es zu einer kuriosen Szene: Orhan Özkaya hatte den FC-Kepper umspielt und den Ball Richtung leeres Tor geschoben als plötzlich der sich neben dem FC-Tor stehende Ergänzungs-
spieler Moog auf das Spielfeld rannte und den Ball etwa 30 cm vor der Torlinie stoppte und wegkickte. Diese grobe Unsportlichkeit quittierte der Schiedsrichter mit einer roten Karte. Die Kölner Spieler zeigten Fair Play und ließen Özkaya beim folgenden Schiedsrichterball den Ball unbedrängt ins Tor schießen (siehe Videosausschnittsbild oben).
 

Jubel über den Sieg

Jubel bei Mannschaft und Fans über den verdienten Sieg beim Tabellenführer und sicheren Aufsteiger in die Regionalliga West. Die von Viktoria fest eingeplante Aufstiegsfeier musste allerdings verschoben werden :-).
 

Jubel über den Sieg


 

11-12_31_koeln-kfc_19

Der Endstand der heutigen Partie auf der Anzeigetafel des Müngersdorfer Stadions.
 

Ergebnis:

2:4 (1:0)

 

 

Zuschauer:

3.802

 

 

Tore:

1:0 Mike Wunderlich (16. Minute)

 

1:1 Ersan Tekkan (47. Minute)

 

1:2 Emrah Uzun (68. Minute)

 

2:2 David Müller (75. Minute)

 

2:3 Jochen Höfler (76. Minute)

 

2:4 Orhan Özkaya (83. Minute)

 

 

HIER klicken - zurück zur Fotogalerie-Übersicht 2011/2012